Ein Projekt von

Bewerbung

Wir freuen uns auf deine Bewerbung

Das vierte Internationale Frauen*Theater-Festival (24. – 27.09.2020) in Frankfurt am Main lädt mutige Frauen* ein, zusammenzukommen und ihre künstlerische Arbeit im Raum für Praxis zu teilen. Alle Künstler*innen können ab sofort ihre Forschungen, Produktionen und Gedanken zu Kultur und Geschlechtergerechtigkeit für unser Programm vorschlagen.

Mit dem Arbeitsthema „Collective Empowerment Across Borders“ erforschen wir Grenzen. Was sind unsere eigenen Grenzen, wie bewegen wir uns? Wann ist unsere Arbeit begrenzt? Wie kann eine Kulturarbeit feministisch und solidarisch wirken? Was brauchen wir für eine grenzenlose Arbeit als Frauen* in der Kunst?

Aufgrund der COVID-19-Situation wissen wir momentan noch nicht, ob das Festivalprogramm digital oder physisch stattfindet. Wir bitten alle Bewerber*innen um Geduld und Flexibilität und hoffen, dass das Festival Ende September mit allen Schutzmaßnahmen stattfinden kann. Mit unserem angestrebten Veranstaltungsformat wollen wir Sorge tragen, eine Ansteckungsgefahr für alle Beteiligten zu vermeiden. Aktuell überlegen wir uns ein Format, bei dem die Künstler*innen über die gesamte Festivalzeit vor Ort zusammenbleiben, sich kennenlernen und austauschen. Deshalb finden ausschließlich Bewerbungen mit dem Vermerk Berücksichtigung, ob die Bewerber*innen vor Ort bleiben.

Dieses Jahr wollen wir gerne stärker mit Künstler*innen aus der RheinMain-Szene in Verbindung kommen. Nähere Informationen geben wir in Kürze auf unseren Social Media-Kanälen bekannt.

Wir suchen Bewerbungen für:
  • Festival-Residenz für Teilnehmer*innen
  • Workshops
  • Theater und Performances
  • DJanes
  • Das „Gender Identity Labyrinth” – Performative Forschung zu Geschlecht und Leistung
  • Die „Mongolische Jurte“ – Der „Unter uns Raum“ offen für Austausch, Vernetzung, Entspannung, Musik und vieles mehr
  • „Symposium” – Diskussion zum Thema „Collective Empowerment Across Borders”

Deadline: 14.08.2020