Ein Projekt von

Nature Creation

Workshop mit Karen Remy

ortsspezifische Performances

Fusion & Inspiration aus der Natur an dem Ort, der Dich gerade umgibt.

Wie kannst Du Dich auf die subtilen Eindrücke aus der Natur einlassen?
Wie kann Dein Körper als Ausdrucksmittel mit dem Ort fusionieren?
Wie können Deine Bewegungen & Deine Stimme Geschichten erzählen lassen ohne zu sprechen?
Wie kannst Du die örtlichen Gegebenheiten als Bühnenbild, Spezialeffekt, … nutzen?

Bitte seid euch dessen bewusst, dass der Workshop im öffentlichen Raum stattfindet und ihr dort von anderen gesehen werden könnt!

Karen Remy: Schon immer war die Natur mein Zuhause & gab mir eine Zugehörigkeit, die alle meine Sinne ansprach ohne sie zu überfluten. Als Naturkind in Großstädten & durch meine Ausbildungen habe ich gelernt meine Sinne zu schärfen, die Wahrnehmung & Präsenz zu expandieren oder zu fokussieren. So kann ich meinen Fokus auf die Dinge richten, die mir wichtig sind & mich abzugrenzen von Dingen, die für mich schädlich oder nicht förderlich sind. Diese Achtsamkeit und die sinnliche Verbindung zur Natur, mit der Erde, den Pflanzen, Tieren & auch den Menschen ist eine Gabe, die ich immer weiter geschult habe & eine Qualität, die man in meiner Arbeit spürt. Eine verkörperte lebendige Spiritualität – Mit allen Sinnen!

Der Workshop findet bei jedem Wetter draußen statt, daher bringt bitte eigene wetterfeste, warme Kleidung & Zeckenschutz mit!

Datum: Montag, 13.09.2021
Zeit: 17-20 Uhr
Ort: Riederwald oder Park & Wald zwischen Wächtersbacher & Borsigalleee Treffpunkt auf dem Festivalgelände: protagon e.V., Orber Str. 57, 60386 Frankfurt am Main
Gebühr: 30€
Teilnehmer*innen: 10 Personen
Sprache: Deutsch
Bitte mitbringen: eigene wetterfeste, warme Kleidung & Zeckenschutz

Datum

Sep 13 2021
Vorbei!

Uhrzeit

17:00 - 20:00

Mehr Info

Weitere Info

Veranstaltungsort

protagon Kulturgelände
Orber Str. 57, 60386 Frankfurt am Main
Kategorie
Weitere Info
Keine Kommentare vorhanden

Sorry, die Kommentare sind im Moment geschlossen.

Veranstalter*innen

Gefördert von

Partner*innen