Ein Projekt von

Save me Sister

SAVE ME SISTER ist eine Video Live Performance,
und erzählt aus dem Leben zweier Frauen; Libby (32), einer afrikanischen alleinerziehenden Mutter, die in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach Europa kam und nun versucht sich in Deutschland niederzulassen und Jutta, 52, eine deutsche Journalistin, die den Boden unter den Füßen verliert, nachdem ihr Mann und Vater von gemeinsamen Kindern sie, nach 25 Jahren Ehe, verlässt.

2 Welten, die unterschiedlicher nicht sein können und in denen es doch viele Gemeinsamkeiten gibt, werden parallel mit Einsatz von Video, Projektion Live- Musik und -Performance dargestellt.

Rebekka Waitz, geboren 1986 in Gelnhausen, drehte schon während ihrer Schulzeit kurze Filme zu verschiedenen Literaturstücken. Später besuchte sie die Filmactingschool in Köln und begann danach das Studium “Digital Media” mit Schwerpunkt Video an der Hochschule Darmstadt. 2012 gründete sie die Produktionsfirma Kreativ Kino und schloss anschließend den Masterstudiengang “Leadership in the Creative Industries” ab. Seit 2013 arbeitet sie als Regieassistentin und Produktionsleiterin für das Theater Willy Praml in Frankfurt. Den Kurs Interactive Theater im Masterstudiengang der Hochschule Darmstadt gibt sie seit 2016.

Regie & Video: Rebekka Waitz
Performer*innen: Barbara Abraham-Marschall (Performance), Sandra Oppong (Performance), Zaela Nolte (Trapez), Judith Speckmaier (Tanz)
Musiker*innen: Elizabeth Nolte (Gesang, Gitarre, Percussion, Piano), Brett Nancarrow (Gesang, Saxophon, Percussion, Bass, Klarinette)
Sprache: Englisch, Deutsch
Dauer: 60min

Datum

Sep 16 2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:00

Mehr Info

Weitere Info

Veranstaltungsort

protagon Kulturgelände
Orber Str. 57, 60386 Frankfurt am Main
Weitere Info
Keine Kommentare vorhanden

Sorry, die Kommentare sind im Moment geschlossen.

Veranstalter*innen

Gefördert von

Partner*innen