Internationales Frauen*Theater-Festival

Tanz der Orishas “Yabás/queens” für afrodiasporische Frauen*

Tanz der Orishas “Yabás/queens”

für afrodiasporische Frauen*

– Bárbara Luci Carvalho (antagon theaterAKTion)

Die Macht der weiblichen Vorfahren überdauert die Zeit und wird in unseren Gesellschaften zyklisch wiederentdeckt. Die Geschichten und Tänze der Yabás, der weiblichen „Orixás“, sind eine historische Reflexion über die Konstruktion von Identitäten afrodiasporischer Frauen* in der Gegenwart. In diesem Workshop werden wir die weiblichen Yabás Iemanjá, Oxum und Oyá (oder Yansã) tanzen und singen. Durch Bewegungsforschung werden wir uns mit den Mythen um diese Orixás verbinden, die Ahnenmerkmale der Yabás in unseren Körpern erkennen und sie mit unseren eigenen Lebenserfahrungen in Verbindung bringen. Ziel des Workshops ist es, das Ahnengedächtnis der afrikanischen Völker, denen wir angehören, zu öffnen und die Möglichkeit zu bieten, unsere Vorstellungen von Weiblichkeit zu dekolonisieren. Du brauchst keine Tanzerfahrung, komm und feiere die Kraft deiner Weiblichkeit im Tanz der “Yabás/Queens”.

für afrodiasporische Frauen*


🗓️ Datum |  Mi., 20.09.

Zeit | 18h – 19:30h

📍Ort | Atelier Diáspora

🎟️ Gebühr | auf Spendenbasis

👥 Teilnehmer*innen | max. 12 Personen

🌍 Sprache | Deutsch und Englisch

https://www.corpusmundi.de/

  • BIOS:

     

    Bárbara Luci Carvalho

    ist Schauspielerin, Performerin und Dozentin für Theater und Tanz. Seit 2010 arbeitet sie in Frankfurt/Main und ist Teil des Kollektivs antagon TheaterAKTion. Zuvor hat sie an der Föderalen Universität von Bahia in Brasilien ein Theaterpädagogikstudium absolviert. Seit 2018 studiert sie im M.A. Choreographie und Performance am Institut für angewandte Theaterwissenschaften in Gießen. Sie entwickelt pädagogische und künstlerische Projekte mit afro/brasilianischem und zeitgenössischem Tanz, Performance, Stelzen und physischem Theater - meist im öffentlichen Raum in Zusammenarbeit mit Protagon e.V. Freunde und Förderer freier Theateraktion. Dabei arbeitet sie auf der Basis von Körpertheater, Feministischem Theater der Unterdrückten nach Barbara Santos und Augusto Boal sowie der Herstellung und Verwendung von Theatermasken, Körperbewusstsein und Körpererziehung. Als Dozentin war sie an der Frankfurt University of Applied Sciences und an der Hochschule Heidelberg tätig. Seit zehn Jahren ist sie zudem Koordinatorin des soziokulturellen brasilianisch-deutschen Austauschprojektes „Escuna Criativa“ und Kuratorin des künstlerischen Programmteams von Sommerwerft - Internationales Theater Festival am Fluss. Seit sieben Jahren leitet sie das Internationale Frauen*Theaterfestival in Frankfurt/Main.

Datum

Sep 20 2023
Expired!

Uhrzeit

18:00 - 19:30

Ort

ATELIER DIASPORA
Orber Straße 24, 60386 Frankfurt am Main
Kategorie